MySports Firmensport im Gespräch mit Ann-Kathrin Serve vom Rechenzentrum Hartmann GmbH & Co. KG

Ariam Debas
Ariam Debas
MySports Firmensport im Gespräch mit Ann-Kathrin Serve vom Rechenzentrum Hartmann GmbH & Co. KG
  • MySports Firmensport hat es sich zur Aufgabe gemacht, betriebliche Sportförderung voranzutreiben. Fakt ist: Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger und haben weniger Krankheitstage.
  • Noch spielt das Thema bei einigen Unternehmen eine untergeordnete Rolle, doch es gibt auch Unternehmen, die die Relevanz einer betrieblichen Sportförderung erkannt haben und diese bereits nutzen, denn am Ende profitieren sowohl Arbeitgeber:innen als auch Arbeitnehmer:innen von dem Angebot.

Das Rechenzentrum Hartmann GmbH & Co. KG ist eines dieser Unternehmen, dass ihren Mitarbeiter*innen die betriebliche Sportförderung anbietet. Wir haben darüber mit Ann-Kathrin Serve gesprochen, HR Generalist im Rechenzentrum Hartmann GmbH & Co. KG.

Wie wichtig ist euch das Thema Firmensport und wann kam die Überlegung auf Firmensport für eure Mitarbeiter anzubieten?
Das Thema Firmensport ist uns in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, da wir festgestellt haben, dass Sport (auch im Zusammenhang mit dem Unternehmen) die Motivation des Einzelnen steigert, aber auch Langzeitkrankheiten vorbeugen kann. Bei unserem Firmenumzug 2017 haben wir dafür schon auf einen eigenen Fitnessraum gesetzt. Durch Corona ist das Thema wieder neu aufgekommen, da viele Kolleg:innen von zuhause arbeiten und damit wieder weniger Fokus auf der Bewegung lag. Um der täglichen Sporteinheit wieder mehr Schwung zu verleihen, haben wir uns dazu entschieden, vom Unternehmen aus etwas zu organisieren und sind deshalb Ende 2021 mit MySports in Kontakt getreten.

Was genau gefällt dir an MySports Firmensport besonders gut? Was macht die App für dich besonders attraktiv?
MySports ist leichtgängig in den Alltag fast aller Mitarbeiter einzubinden. Es werden eigentlich alle Interessen angesprochen, keiner ist im Nachteil, junge und auch ältere Kolleg:innen können gleichermaßen ihre Sterne durch sportliche Aktivität verdienen.

Wie kam das Angebot MySports Firmensport zu nutzen bei den Mitarbeitern an?
Sehr gut. Ein Großteil der Belegschaft war von Beginn an sehr neugierig. Aktuell haben wir eine Teilnahmequote von über 60%.

Schätzen Bewerber den zusätzlichen Benefit des Firmensport-Angebots, den ihr bietet?
Dazu haben wir noch keine Erfahrungen gemacht, aber hoffentlich ;-)

Hast du den Eindruck, dass die Mitarbeiter durch das MySports Belohnungssystem eine größere Motivation haben, Sport zu treiben?
Man kann auf dem Flur schon den ein oder anderen hören, der am Abend die 7,500 Schritte noch voll machen will. Insbesondere zum Ende des Monats ist die Motivation recht hoch, über Challenges wollen wir sie in der Zukunft noch weiter fordern.

Über MySports Firmensport

MySports bietet einen der innovativsten Firmensport-Ansätze. Ein aktivitätsbasiertes Belohnungs- und Anreizsystem motiviert Mitarbeiter sportlich aktiv zu sein — mit einer riesigen Auswahl an beteiligten Sportstätten und beliebten Outdoor-Aktivitäten.

Artur Jagiello
Artur Jagiello Head of Marketing & Communications

Sie sind Pressevertreter und möchten Kontakt mit der Sport Alliance aufnehmen? Kein Problem! Ich stehe Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.